Niemanns Kinder, der neue Roman von René Müller-Ferchland, ist bereits seit zwei Monaten draußen, da findet am 27. Mai 2021 endlich die erste Lesung statt – aufgrund der Beschränkungen zur Pandemiebekämpfung vor dem Bildschirm. In seinem Wohnzimmer las er drei Stellen aus dem Roman und erzählte dazwischen über das Schreiben, gab mancherlei Geheimnis über die Entstehung des Romans preis, zeigte das originale gelbe Notizbuch und beantwortete am Ende einige Fragen seiner zahlreichen Zuhörer. Diese Lesung hat definitiv Appetit auf mehr gemacht – hoffentlich folgen schon bald Lesungen, bei denen man sich leibhaftig gegenübersitzt!

Hier gibt’s Live-Mitschnitte:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.